oqbo | raum für bild wort ton 

>> Bilder                      

AUSSTELLUNG

RUN THE LINE
kuratiert von Patrick Niemann

29. Oktober 2022 — 26. November 2022
Eröffnung Freitag 28. Oktober 2022 | 19 Uhr

Martin Assig | Tiziana Jill Beck | Laura Bruce | Anton Henning | Patrick Niemann | Raymond Pettibon

Anlässlich der Ausstellung erscheint eine Edition.

RUN THE LINE
Zeichnungen / Arbeiten auf Papier

Auf Einladung von Galerie oqbo Berlin kuratiert Patrick Niemann die kommende Ausstellung mit dem Titel "RUN THE LINE".

Bewusst ohne inhaltliche Themensetzung konzentriert sich die Ausstellung auf die Vielseitigkeit und Individualität des Genres der zeitgenössischen Zeichnung. Die gemeinsame Freude an der Zeichnung, die immer weiterführende Linie im Werk eint dabei die für die Ausstellung ausgewählten Künstlerinnen und Künstler. In der Ausstellung werden die unterschiedlichen Positionen in Beziehung gebracht und gegenübergestellt. Dabei treten die Charakteristika innerhalb der Werkreihen der jeweiligen Künstlerinnen und Künstler klar hervor. So eröffnet sich ein Dialog über das Medium Zeichnung und Arbeiten auf Papier, welcher durch die gezeigte Vielfalt an Werken das weite Spektrum der Spielarten und Formen der Zeichenkunst erahnen lässt.



VORSCHAU / UPCOMING





AUSSTELLUNG

Michael Bause | Collagen

3. Dezember 2022 — 7. Januar 2023
Eröffnung Samstag 3. Dezember 2022 | 19 Uhr

Für oqbo | raum für bild wort und ton hat Michael Bause eine Reihe von Collagen ausgewählt, die in den Jahren 2021 bis 2022 gefertigt wurden und einen Einblick in die neueste Produktion erlauben. Der Begriff Collage verbindet sich mit der künstlerischen Auseinandersetzung des Künstlers über Fragmentierung, Komplexität und Ordnung, als ein Ergebnis des Sammelns und Auswählens. In den neueren Collagen erforscht Michael Bause das Medium Papier in Kombination mit Folien. Das Collagenhafte wird im ursprünglichen Sinne des Klebebildes durch Schichtungen unterschiedlichster Stärke erweitert und bildet so eine adäquate Ergänzung zu seiner Malerei, gerade weil sich hier Bilder durch den Vorgang des Schneidens und Zusammensetzens anders konstruieren lassen.

...mehr Text



line





Samstag 17. Dezember 2022 | 18 Uhr

Regina Dürigs | Patrizia Bach

Am Samstag, den 17. Dezember 2022 um 18 Uhr präsentiert DUA ihr Projekt Federn lassen bei oqbo. Ausgehend von Regina Dürigs gleichnamiger Novelle hat Patrizia Bach über 150 Zeichnungen erarbeitet. Die Edition dazu ist bei oqbo erhältlich.
DUA sind die Schriftstellerin Regina Dürig und die Künstlerin Patrizia Bach. Seit 2019 arbeiten die beiden gemeinsam zwischen Text und Zeichnung. DUA ist eine Freundschaft und ein andauernder künstlerischer Dialog auf Papier: Ausgehend von ihrer jeweiligen Praxis entwickeln Patrizia Bach und Regina Dürig sanfte Räume der Unmittelbarkeit und Offenheit für ihr kollektives Arbeiten.

In Regina Dürigs Federn lassen werden jenen Momenten, in denen nichts als Sprachlosigkeit einsetzt, Räume geschaffen. Schweigen, Stille, Starre, Scham herrschen in den kurzen Episoden, in denen sich die Erzählerin rückblickend als ein namenloses Du beobachtet. Wir begleiten jenes Du von der Kindheit bis ins Erwachsenenalter und werden Zeuge von Grenzüberschreitungen und Übergriffen – physisch wie psychisch. Wie tief die Spuren sein können, die eine Bemerkung, eine Bedrängung, eine Beschneidung der Handlungsfähigkeit hinterlassen, ist immer mehr Thema in der Gesellschaftspolitik geworden. Sexismus, Mansplaining, patriarchale und hierarchische Strukturen sind weiter an der Tagesordnung. Umso mehr ist Federn lassen ein Buch der Stunde, das all das dokumentiert und gegen all das anschreibt.

www.reginaduerig.ch
www.patriziabach.de






oqbo

PDF | edition #10





oqbo wird gefördert durch die zweijährige Basisförderung Bildende Kunst 2022/2023

oqbo