Jutta Person

29. Juli 2020

oqbo

| Mittwoch | Philosophische Reihe matthes und seitz

Esel | Ein Portrait
mit Jutta Person
und Verleger Andreas Rötzer


Die Videoaufnahme der Lesung wird auch in der Ausstellung „... AUSSER VIELLEICHT EINE KONSTELLATION | Hommage á Giandomenico Tiepolo” zu sehen sein. Der Esel ist einer der wichtigen Protagonisten der Grafikserie "Flucht nach Ägypten" von Giandomenico Tiepolo. Der 27teiligen Zyklus steht im Zentrum einer Ausstellung über Flucht, über das formale des Erzählerischen, der Sequenz, und schließlich des Nachdenkens über das Grafische, Zeichnerische, den Strich, die Form, die Poesie.

»Im Stall zu Bethlehem stand nicht zufällig ein Esel: Jutta Persons kleine Kulturgeschichte rettet die Ehre eines oft als "fehlerhaftes Pferd" verkannten Tiers.«
Eckhard Fuhr, Die Welt, 07. Dezember 2013

Lob des Eigensinns
Störrisch, dumm und eigensinnig – die Eigenschaften, die dem Esel zugeschrieben werden, sind wenig schmeichelhaft. 
Und doch spielt kaum ein Tier in der Kulturgeschichte eine so bedeutende Rolle wie der Esel: Er steht für die geschundene Kreatur; 

...mehr Text